Archiv der Kategorie 'Termine'

Veranstaltungshinweise zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Anlässlich des Holocaust-Gedenktages am Montag, den 27.1.2014, empfehlen wir insbesondere folgende Veranstaltungen im Kreis Mettmann & Umland:

Sa. 25.1.14 um 11:00 Uhr in Velbert:
- Stilles Gedenken auf dem Nathanplatz
Sa. 25.1.14 um 11:30 Uhr in Velbert
(Lokal „Alt Langenberg“, Hellerstr. 15)
- Lesung über Langenberger Schicksale im „3. Reich“
- Schilderung von Beispielen von verfolgten Juden, Gewerkschaftern, Kommunisten u.a., die von den Nazis verfolgt, ins KZ geworfen wurden und dort zum großen Teil auf entsetzliche Weise ums Leben kamen.
- Genauere Einzelheiten über die Häftlinge des KZ Mittelbau-Dora, die sich dort buchstäblich zu Tode schuften mussten.

Mo. 27.1.14 um 17:30 Uhr in Mettmann:
- Stilles Gedenken am Mahnmal auf dem Lavalplatz
Mo. 27.1.14 um 18:00 Uhr in Mettmann:
(Mehrgenerationenhaus am KÖ, Am Königshof 17)
- Lesung aus dem Buch „Mettmann unter`m Hakenkreuz“
- Schilderung von Einzelschicksalen von Verfolgten des Naziregimes
- Austausch zum Thema mit allen Interessierten

Mo. 27.1.14 um 18:00 Uhr in Wuppertal:
(Schwebebahnstation Vohwinkel)
- Gegen den neuen Neonazi-Treffpunkt
- Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
- Schwerpunkt auf die sogenannten vergessenen Opfergruppen
- Keine Nazis beim Cafe Döpps!
- Wir lassen uns nicht vertreiben!
Weitere Infos unter: http://antifacafewuppertal.blogsport.eu/archives/944

Mo. 27.1.14 um 20:00 Uhr in Düsseldorf:
Kulturzentrum ZAKK, Fichtenstraße 40
Zwei Jahre nach dem Auffliegen des NATIONALSOZIALISTISCHEN UNTERGRUNDS
Eine Bestandsaufnahme anlässlich des Münchener NSU-Prozesses

Do. 30.1.14 um 19:00 Uhr in Haan:
(Evangelische Kirche an der Kaiserstr.)
- Konzert zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
- Klezmer-Ensemble
- Sinfonischen Blasorchester
- Chor „Loses Mundwerk“
- verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen und Solist(inn)en

Demonstration Heiligenhaus am Freitag, 10. Januar 2014

Für Freitag, den 10.01. 2014 rufen die Flüchtlinge aus Heiligenhaus im Rahmen eines Aktionstages zur Demonstration gegen die Bedingungen ihrer Unterbringung und für die Aufklärung der Todesumstände ihres Freundes Hassan auf.

Rassistische Zustände vor Ort bekämpfen! Kommt nach Heiligenhaus!

„Seit einem Monat protes­tieren die Heiligenhauser Flüchtlinge aus dem Übergangsheim in der alten Schule an der Ludgerusstraße gegen die Bedingungen ihrer Unterbringung und die Umstände des Todes ihres Freundes Hassan. Hassan war am 08.Dezember verstorben, nachdem Anrufe von MitbewohnerInnen des Geflüchtetenheims bei den örtlichen Notrufnummern erfolglos geblieben waren. Ob Hassan noch leben könnte, wenn der Notarzt recht­zeitig gekommen wäre, ist eine der Fragen, die seine Freunde und Freundinnen seither umtreibt.“

Weiterlesen hier: http://thevoiceforum.org/node/3435

Lotta/NRW rechtsaußen: “Die Rechte” plant für den 26. Mai Schlageter-Gedenken in Düsseldorf

„DÜSSELDORF – Anlässlich des 90. Todestages des wegen Sabotage und Anschlägen gegen die französischen Truppen am 26. Mai 1923 in Düsseldorf hingerichteten Freikorpsangehörigen Albert Leo Schlageter hat die Möchtegernpartei “Die Rechte” nach Informationen von NRW rechtsaußen für den übermorgigen Sonntag ab 14 Uhr eine Kundgebung auf dem Reeserplatz im Düsseldorfer Stadtteil Golzheim angemeldet. Eine öffentliche Mobilisierung aber gibt es bislang nicht. “Die Rechte” verfügt seit dem 20. April 2013 über einen Kreisverband Düsseldorf, Solingen und Mettmann, federführende Figuren sind Manfred Breidbach (Düsseldorf) und Nadine Braun (Mettmann), die zuvor FunktionsträgerInnen der NPD waren.“

Zum ganzen Artikel geht es hier

Am 1. Mai nach Dortmund und Wuppertal

Am 1. Mai den Naziaufmarsch in Dortmund verhindern!
Mehr Infos hier: http://dortmund.blogsport.de/

Danach nach Wuppertal auf die 1. Mai Demo!
Weiteres hier: http://www.az-wuppertal.de/2013/04/10/heraus-zum-autonomen-1-mai-in-wuppertal-kommt-nach-vorne/

Und außerdem…

…wollen Nazis auch am 30.4. durch Dortmund laufen.
http://dortmund.blogsport.de/2013/04/28/infos-zum-naziaufmarsch-am-30-04/

…gibt es am 30.4. eine Tanzdemo in Wuppertal.
http://basta-wuppertal.de/2013/04/schoner-wohnen-vorabend-nachttanzdemo-wuppertal/

Sonntag 21. April 2013: Gedenkveranstaltung am Wenzelnberg in Langenfeld (Kreis Mettmann)

Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung

Zur diesjährigen Gedenkfeier am Mahnmal Wenzelnberg lädt die Stadt Langenfeld am Sonntag, 21. April 2013, um 11 Uhr ein. Am 13. April 1945 wurden in der Wenzelnberg-Schlucht 71 Menschen von der Gestapo ermordet.

Im Rahmen der jährlich stattfindenden Gedenkfeier wird an diese schreckliche Tat in den letzten Kriegstagen erinnert und gleichzeitig gemahnt, nie wieder ein Gewaltregime wie den Nationalsozialismus zuzulassen. Die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung liegt im jährlichen Wechsel in den Händen der fünf Städte, die von der Ermordung der 71 Menschen betroffen sind. Neben Langenfeld sind dies die Städte Leverkusen, Remscheid, Solingen und Wuppertal.

In diesem Jahr wird Langenfeld die Gestaltung der Gedenkstunde übernehmen. Neben Bürgermeister Frank Schneider wird es Wortbeiträge von Schülern des Konrad-Adenauer-Gymnasiums unter dem Titel „Mord verjährt nie“ sowie von der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschisten, Frau Broecher, geben.

Gemeinsamer Treffpunkt: 10.00 Uhr Parkplatz „Hotel Gravenberg“, Elberfelder Strasse 45 in 40764 Langenfeld (Rheinland).

Anfahrt ÖPNV:Bushaltestelle „Heidacker Straße“ (Linie 791).



kostenloser Counter